Sozialer Trainingskurs

Angebotsbeschreibung:

Der STK ist eine Gruppenmaßnahme.

 

Zielgruppe:

Jugendliche und Heranwachsende im Alter von 14 - 21 Jahren mit mehrfachen strafrelevanten Auffälligkeiten

 

Rechtliche Grundlage:
  • Der STK gehört zu den „Neuen ambulanten Maßnahmen" und ist eine Weisung, die vom Richter durch Urteil auferlegt wird, gem. § 10 (1) Satz 3 Nr.6 JGG.

  • § 29 SGB VIII

  • 1 (1) SGB VIII

 

Zeitraum:

6 Monate inklusive Vor- und Nachbereitung

 

Ziele:
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Bewusstmachen der eigenen Verantwortung für die individuelle Lebenssituation
  • Tataufarbeitung
  • Erlernen von Handlungsalternativen zu abweichenden Verhaltensweisen
  • Förderung der Sozial- und Handlungskompetenzen und Reduzierung devianten/ delinquenten Verhaltens
  • Schulung der Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Steigerung der Frustrationstoleranz und Kofliktfähigkeit
  • Erweiterung der Kommunikationsfähigkeit
  • Erlangen von Zukunftspersepektiven

 

Arbeitsansätze:

Wir arbeiten:

  • Ressourcenorientierung
  • Alltagsorientierung
  • Handlungsorientierung
  • Themenorientierung

 

Techniken:
  • Rituale 

  • Konfrontative Feedback- Runde
  • Gruppendynamische Übungen
  • Lern- und Rollenspiele
  • Einzelgespräche
  • Reflexion
  • Feedback

 

Der Soziale Trainingskurs ist kein Patentrezept für zukünftiges Legalverhalten. Er bietet jedoch die Möglichkeit, abweichendes Verhalten besser zu reflektieren sowie Einstellungs- und Verhaltensveränderungen anzuregen und/oder einzuleiten.